Kursangebot

Nächste Kurse

Bilder in Arbeitsblättern und Dokumenten - Know-How-Kurs
Freitag, 13. Dezember 2019 14.30 - 18.00 Pfarreisaal St. Clara, Basel Matthias Schmitz
Leitung
Matthias Schmitz
Kosten

50

TrägerIn

Oekwbk und OekModula

Ort

Pfarreisaal St. Clara, Basel

Lindenberg 8, 4058 Basel

Fastenopfer - Brot für alle 2020 - Impulsveranstaltung Basel
Einführung ins Kampagnenthema in den Kantonen Basel-Stadt und Basel-Landschaft
Mittwoch, 22. Januar 2020 14.15 - 17.00 Pfarreisaal St. Clara, Basel
Kursdetails

Das Werkheft «lernen 2020» zur Kampagne bietet den Unterrichtenden fertige Unterrichtsbausteine an. Ergänzende Materialien können auf

www.sehen­und­handeln.ch angesehen und heruntergeladen werden.

Erfahrene Religionslehrpersonen zeigen in  praktischen Workshops zu den Zyklen 1-3, wie vertieft und adressatengerecht mit dem Werkheft und den Unterrichtsbausteinen bzw. Filmen / Zeitschriften gearbeitet werden kann.

Ziele
  • Impulse für die Lektionsgestaltung auf der Basis des Kampagnenheftes „lernen 2020“ erhalten
Inhalte
  • Inhalte des Kampagnenheftes „lernen 2020“
Adressaten

Unterrichtende in allen Zyklen, Jugendarbeitende, Pfarrpersonen und weitere Interessierte

Kosten

keine

Anmeldeschluss

10. Januar 2020

TrägerIn

Ökumenische Religionspädagogische Weiterbildung beider Basel

Ort

Pfarreisaal St. Clara, Basel

Lindenberg 8, 4058 Basel

Fastenopfer - Brot für alle 2020 - Impulsveranstaltung Zuchwil
Einführung ins Kampagnenthema im Kanton Solothurn
Mittwoch, 22. Januar 2020 18.00 - 21.30 Pfarreisaal St. Martin, Zuchwil Angela Büchel
Kursdetails

Das Werkheft «lernen 2020» zur Kampagne bietet den Unterrichtenden fertige Unterrichtsbausteine an. Ergänzende Materialien können auf

www.sehen­und­handeln.ch angesehen und heruntergeladen werden.

Erfahrene Religionslehrpersonen zeigen in praktischen Workshops zu den Zyklen 1-3, wie vertieft und adressatengerecht mit dem Werkheft und den Unterrichtsbausteinen bzw. Filmen / Zeitschriften gearbeitet werden kann.

Ziele
  • Das aktuelle Kampagnenthema und seine Umsetzung in der Katechese mit den Unter-lagen „Lernen“ kennenlernen und mit praktischen Tipps für den RU ergänzen
Inhalte
  • Kampagnenthema kennenlernen (organisiert durch Berner Fachstellen)
  • Referat dazu (organisiert durch Berner Fachstellen)
  • Ca. 3 Workshops inkl. 2 Workshops für den RU (UST/MST und OST) zur Wahl
Leitung
  • Angela Büchel
  • Judith Zoller
  • Renate Wyss, Religionspädagogin
  • Susanne Schneeberger Geisler
Adressaten

Unterrichtende in allen Zyklen, Jugendarbeitende, Pfarrpersonen und weitere Interessierte

Kosten

keine

Anmeldeschluss

10. Januar 2020

TrägerIn

Kirche im Dialog, röm.-kath. Bern, Reformierte Kirchen Bern-Jura-Solothurn Bereich OeME-Migration, Religionspädagogische Fachstellen SO

Ort

Pfarreisaal St. Martin, Zuchwil

Hauptstrasse 32, 4528 Zuchwil

C’est le ton qui fait la musique
Sprechtraining und Stimmschulung für das Auftreten
Freitag, 31. Januar 2020 14.15 - 18.00 FHNW Olten Andrea Vonlanthen
Kursdetails

Das Stimmorgan ist für Kaecheten/innen ein wichtiges Werkzeug. Wie spreche ich gut verständlich und mit klarer Stimme vor kleineren oder grösseren Gruppen, in kleineren oder grossen Räumen ohne meine Stimme zu sehr zu strapazieren oder gar zu schädigen? Wie bekomme ich meine Atemlosigkeit, mein Sprechtempo in den Griff und wie unterstreiche ich das, was ich sage mit meinem Körper? Wir üben ganz praktisch verschiedene Techniken zu Stimme, Sprechen und Körperhaltung. Bequeme Kleidung und Schuhe von Vorteil. Handspiegel und Korkzapfen mitnehmen.

Ziele
  • TN sind in der Lage, zur Stärkung und Pflege ihrer Stimme und zur Weiterentwicklung ihrer Auftrittskompetenz verschiedene Techniken des Sprech- und Stimmtrainings anzuwenden
Inhalte
  • Theoretische Impulse: Stimme erzeugen / Zeigen, was ich sageSprechtraining, Stimmtraining, Körperarbeit
Leitung
Andrea Vonlanthen, Leiterin ökumenisches Rektorat für Heilpädagogik im Kanton BL
Adressaten

Teilnehmende Modul 35 OekModula, Unterrichtende in allen Zyklen

Kosten

CHF 30

Anmeldeschluss

10. Januar 2020

TrägerIn

OekModula und Ökumenische Weiterbildungskommission der Kantone Solothurn und Basel-Landschaft

Ort

FHNW Olten

Tannwaldstrasse 2, 4600 Olten

Wo kommen wir hin, wenn wir tot sind?
Auferstehungsvorstellungen des Neuen Testaments im Religionsunterricht vermitteln
Mittwoch, 19. Februar 2020 14.15 - 18.00 FHNW Olten Prof. Dr. Luzia Sutter Rehmann
Kursdetails

Ein zentrales Thema des christlichen Glaubens ist die Botschaft von der Auferstehung der Toten. Doch wie kann das Thema Tod und Auferstehung im Religionsunterricht vermittelt werden?
Die Auferstehungsgeschichten zeigen unterschiedliche Aspekte, die Passion und die Auferstehung Jesu zu verstehen. Doch welcher bibeltheologische Zugang kann mir helfen mit Schülerinnen und Schülern über dieses Thema ins Gespräch zu kommen? Die Weiterbildung möchte dieser Fragestellung nachgehen.

Ziele
  • TN lernen bibeltheologischer Zugang zu zentralen Themen des christlichen Glaubens kennen und können diesen für den eigenen RU vermitteln.
Leitung
Prof. Dr. Luzia Sutter Rehmann, Theologin
Adressaten

Unterrichtende in allen Zyklen

Kosten

CHF 30

Anmeldeschluss

29. Januar 2020

TrägerIn

Ökumenische Weiterbildungskommission der Kantone Solothurn und Basel-Landschaft

Ort

FHNW Olten

Tannwaldstrasse 2, 4600 Olten

Kirche mit Stil
Auftreten mit Stil im Religionsunterricht, beim Gottesdienst oder am Elternabend
Freitag, 13. März 2020 14.15 - 18.00 FHNW Olten Maja Bobst-Rohrer
Kursdetails

Wie heisst es so schön? Der erste Eindruck entscheidet. Die Wirkung unseres Auftretens, sei dies im Unterricht, beim Elternabend oder im Gottesdienst, ist nicht zu unterschätzen. Nach einem Input, wie unser Auftreten nicht nur durch die Kleiderwahl beeinflusst wird, wollen wir uns konkret mit Möglichkeiten einer adäquaten Kleiderwahl für unsere verschiedenen Rollen beschäftigen. Zusätzlich werden wir uns mit unserer Auftrittskompetenz beschäftigen, diese einüben und so Sicherheit in unserem Auftreten im Unterricht, beim Elternabend, in der Zusammenarbeit mit Eltern oder im Gottesdienst gewinnen.

Ziele
  • TN können sich rollengerecht kleiden
  • TN haben sich mit ihrem Auftreten und ihrer Wirkung, sei dies im Unterricht, beim Elternabend oder im Gottesdienst auseinandergesetzt, verschiedene Möglichkeiten ausprobiert und für sich Sicherheit in ihrem Auftreten gewonnen.
Inhalte
  • Rollenverständnis klären
  • Auftrittskompetenz stärken
  • Passende individuelle Kleiderwahl für die TN erarbeiten
Leitung
Maja Bobst-Rohrer, Religionspädagogin MAS
Adressaten

Teilnehmende Modul 35 OekModula, Unterrichtende in allen Zyklen, Teamleiterinnen von Kinderfeiern und Interessierte

Kosten

CHF 30

Anmeldeschluss

28. Februar 2020

TrägerIn

OekModula und Ökumenische Weiterbildungskommission der Kantone Solothurn und Basel-Landschaft

Ort

FHNW Olten

Cajatòn
Die geniale Rhythmuskiste selber bauen und anwenden
Samstag, 14. März 2020 09.00 - 16.00 FHNW Olten Markus Portmann
Kursdetails

Aus Karton bauen wir selber eine Rhythmuskiste, eine Cajatòn (Erfinder Boris Lanz). Wir werden darauf spielen und mit konkreten Beispielen wie Liedern und biblischen Geschichten ihre vielfältige Anwendung im Unterricht und in der Gemeinde (z.B. Erstkommunion, Abendmahl) kennenlernen. Der Kurs braucht keine besonderen Vorkenntnisse.

Ziele
  • Ein vollwertiges, spielbereites Instrument bauen und Anwendungsmöglichkeiten erar-beiten.
Inhalte
  • In einer Gruppe und unter Anleitung wird ein Cajatòn gebaut. Mit einfachen Komponier- und Arrangiertechniken werden Stücke erarbeitet, um diese in der eigenen Klasse lustvoll einzusetzen.
Leitung
  • Markus Portmann, Religionspädagoge
  • Mirjam Portmann, Rhythmikerin
Adressaten

Unterrichtende in allen Zyklen

Kosten

CHF 50

Anmeldeschluss

29. Februar 2020

TrägerIn

Ökumenische Weiterbildungskommission der Kantone Solothurn und Basel-Landschaft

Ort

FHNW Olten

Kollegiales Teamcoaching
Eine innovative Methode zur Stärkung der Teamzusammenarbeit erproben
Samstag, 21. März 2020 09.15 - 13.15 FHNW Olten Ruth-Lisa Roder
Kursdetails

Das kollegiale Teamcoaching (KTC) ist eine innovative Methode, die die Kenntnisse und Erfahrung der Beteiligten nutzt und Resonanz fördert. Das kollegiale Teamcoaching stärkt das Selbstvertrauen und die Eigeninitiative der Gruppenmitglieder, es wirkt ermutigend. Dabei wird auch mit kreativen Elementen gearbeitet.
Wir lernen die Methode kennen und spielen Mini-coachings gemeinsam durch. Dieser Kurs ist geeignet für ganze Unterrichtsteams: Katechetinnen, Diakone, Pfarrpersonen, KUW- Mitarbeiterinnen u.s.w. Das Teamcoaching kann sowohl in der Schule, wie in Kirchenteams angewendet werden.

Ziele
  • Die TN werden mit der Methode des kollegialen Teamcoachings vertraut gemacht und wenden sie in Mini- Coachings gleich an.
Inhalte
  • Das kollegiale Teamcoaching (KTC) ist eine innovative Methode, die die Kenntnisse und Erfahrung der Beteiligten nutzt und Resonanz fördert. Das kollegiale Teamcoaching stärkt das Selbstvertrauen und die Eigeninitiative der Gruppenmitglieder, es wirkt ermutigend. Wir lernen die Methode kennen und spielen Mini- Coachings gemeinsam durch. Dieser Kurs ist geeignet für ganze Unterrichtsteams: Katechetinnen, Diakone, Pfarrpersonen, KUW- Mitarbeiterinnen.
Leitung
Ruth-Lisa Roder
Adressaten

Unterrichtende in allen Zyklen, ganze Unterrichtsteams, Katechetinnen, Diakone, Pfarrpersonen, KUW- Mitarbeiterinnen u.s.w.

Kosten

CHF 30

Anmeldeschluss

28. Februar 2020

TrägerIn

Ökumenische Weiterbildungskommission der Kantone Solothurn und Basel-Landschaft

Ort

FHNW Olten

Tannwaldstrasse 2, 4600 Olten

Hypersensible Kinder im Religionsunterricht
Hypersensible Kinder erkennen, ihnen begegnen und sie unterstützen
Mittwoch, 25. März 2020 14.15 - 17.45 FHNW Olten lic.phil. Andreas Schindler
Kursdetails

Wir lernen, wie man hypersensible Störungsbilder erkennt und wie man sie von anderen Störungsbildern unterscheiden kann. Anhand von Beispielen lernen wir das Verhalten von Schülerinnen und Schülern mit einer Hypersensibilität zu verstehen. Wir erfahren, welche Hilfestellungen notwendig sind und wie die Umgebung des Schülers oder der Schülerin in diese einzubeziehen ist.

Ziele
  • Schüler/innen mit einer Hypersensibilität erkennen, begegnen und unterstützen
Inhalte
  • Die Kursteilnehmer können hypersensible Störungsbilder erkennen und von anderen unterscheiden.
  • Die Kursteilnehmer lernen das Verhalten von Schülern mit einer Hypersensibilität zu verstehen.
  • Die Kursteilnehmer erkennen die notwendigen Hilfestellungen für den Schüler mit einer Hypersensibilität und sind sich bewusst, dass die Umgebung des Schülers einzubeziehen ist.
Leitung
lic.phil. Andreas Schindler
Adressaten

Unterrichtende in allen Zyklen

Kosten

CHF 30

Anmeldeschluss

4. März 2020

TrägerIn

Ökumenische Weiterbildungskommission der Kantone Solothurn und Basel-Landschaft

Ort

FHNW Olten

Tannwaldstrasse 2, 4600 Olten

Von der Kompetenz zur Lektion
Mit kompetenzorientierten Lehrplänen und Aufgabensets unterrichten
Mittwoch, 1. April 2020 14.15 - 18.15 FHNW Olten David Wakefield
Kursdetails

Kompetenzorientierte Lehrpläne und Aufgabensets sind das eine. Die Vorbereitung der Unterrichtspraxis das andere. Wie komme ich von der Kompetenz zur konkreten Lektion? Welche Schritte sind zu beachten, damit der Unterricht kompetenzorientiert und -fördernd bleibt? Und wie mache ich das auf effiziente Weise?
An diesen Fragen arbeiten wir im Rahmen der Weiterbildung im Plenum, in Gruppen und in Einzelarbeit. Die Weiterbildung beinhaltet einen Vor- und einen Nachbereitungsauftrag. Es ist von Vorteil, wenn Teilnehmende zu zweit (oder mehr) aus einer Pfarrei teilnehmen.

Ziele
  • TN können Lektionen kompetenzorientiert planen
Inhalte
  • Damit die WB selbst kompetenzorientiert ist und ein Lernprozess stattfindet, wird es einen Vorbereitungs- und einen Transferauftrag geben.
  • Vorbereitungsauftrag: a) Als Auffrischung Lektüre Blogbeiträge «Von der Kompetenz-orientierung zur Kompetenzförderung» und «Das BEIZ-Modell»; b) Auswahl einer Kompetenz, an der die Teilnehmenden im Rahmen der WB arbeiten wollen; c) Erwar-tungen und Fragen auf digitaler Pinnwand notieren
  • Transferauftrag: Abgleich des Gelernten mit dem Blogbeitrag «Didaktisch effizient und nachhaltig arbeiten» und Austausch mit Lernpartner*in zur entwickelten Planung
Leitung
David Wakefield
Adressaten

Unterrichtende in allen Zyklen

Kosten

CHF 30

Anmeldeschluss

11. März 2020

TrägerIn

Ökumenische Weiterbildungskommission der Kantone Solothurn und Basel-Landschaft

Ort

FHNW Olten

Tannwaldstrasse 2, 4600 Olten

Das Sakrament Taufe
Praktische Umsetzung des Themas "Taufe" im Religionsunterricht und in der Katechese
Samstag, 25. April 2020 09.15 - 16.30 FHNW Olten Maja Bobst-Rohrer
Kursdetails

Gemeinsam erarbeiten wir an diesem Kurstag, wie das Thema Taufe in der ersten und zweiten Säule umgesetzt werden soll. Welches Grundwissen braucht es, um das anspruchsvolle Thema adressatengerecht zu vermitteln? Wie kann das Thema ökumenisch im RU und konfessionell in der Katechese kompetent und nachhaltig umgesetzt werden?

Wir vermitteln das Hintergrundwissen zum Sakrament Taufe und stellen den Bezug zum überarbeiteten ökumenischen Lehrplan SO und BL her. Die Umsetzung in der Arbeit im Generationenbogen und im Taufgottesdienst nehmen einen ebenso wichtigen Platz ein. Die Diskussion und eine Ideenbörse runden diesen praxisbezogenen Tag ab.

Ziele
  • Vermitteln von Grundwissen zum Sakrament Taufe, Bedeutung in den beiden Konfessionen und deren Umsetzung in der 1. und 2. Säule (RU, KUW und im Gottesdienst mit den Kindern) zudem sollen die TN Ideen bekommen, wie das Thema in der Arbeit im Generationenbogen umgesetzt werden kann.
Inhalte
  • 1. Säule:
  • - Bezug zum ökumenischen Lehrplan SO und BL
  • - ökumenische Umsetzung im RU
  • - Taufe als Sakrament
  • - Biblische Bezüge
  • 2. Säule
  • - Kirchlicher Unterricht/KUW
  • - Elternabend, Elternarbeit im Generationenbogen
  • - Initiationsritus
  • - Ritual
  • - Taufgottesdienst
  • - Ideenbörse und Diskussion
Leitung
  • Maja Bobst-Rohrer, Religionspädagogin MAS
  • Patrick Zihlmann, Fachstellenleiter
Adressaten

Unterrichtende in der 1. - 3. Klasse und Interessierte

Kosten

CHF 50

Anmeldeschluss

5. April 2020

TrägerIn

Ökumenische Weiterbildungskommission der Kantone Solothurn und Basel-Landschaft

Ort

FHNW Olten

Tannwaldstrasse 2, 4600 Olten

Mehr als Worte sagt ein Lied
Liedgestaltung mit Primarschulkindern im Religionsunterricht
Mittwoch, 6. Mai 2020 14.15 - 18.15 St. Martin, Olten Thomas A. Friedrich
Kursdetails

Streifzüge durch diverse Lieder(bücher) und neue Publikationen, die sich den Einsatz im Religionsunterricht eignen.
Wir erlernen einige der Lieder und erproben unterschiedliche Konzepte der Vermittlung.
Die Entwicklung von melodie- oder textbasierten Choreographien wird hierbei nicht zu kurz kommen.

Ziele
  • Verfügbarkeit eines neuen Repertoires an Liedern samt Choreographien für den Pri-marschul-Religionsunterricht.
Inhalte
  • Kennenlernen diverser Lied-Publikationen. Erarbeiten und Umsetzen von Lied-Choreographien.
Leitung
Thomas A. Friedrich, Kirchenmusiker
Adressaten

Unterrichtende im 1. und 2. Zyklus

Kosten

CHF 30

Anmeldeschluss

15. April 2020

TrägerIn

Ökumenische Weiterbildungskommission der Kantone Solothurn und Basel-Landschaft

Ort

St. Martin, Olten

Engelbergstrasse 25, 4600 Olten

Fiire mit de Chliine
Biblische Geschichten für die Kleinen erzählen
Samstag, 16. Mai 2020 09.00 - 12.30 FHNW Olten Elisabeth Schönholzer
Kursdetails

Vorschulkinder lieben es, wenn ihnen biblische Geschichten erzählt werden.
Als Leiterinnen und Leiter von Kleinkinderfeiern sind wir sowohl bei der Auswahl von geeigneten Geschichten als auch bei der altersgerechten Umsetzung der Erzählung gefordert. Welches sind die Kriterien für geeignete Geschichten? Welche Erzählmethoden packen die Kinder? Welche aktuellen Arbeitshilfen gibt es?  Elisabeth Schönholzer wird neue Impulse zur Gestaltung von "Fiire mit de Chliine"-Gottesdiensten und zum Erählen von biblischen Geschichten vermitteln.

Ziele
  • Neue Impulse und Ideen zur Gestaltung von Feiern und zum Erzählen von biblischen Geschichten
Inhalte
  • Kriterien für geeignete biblische Geschichten
  • Tipps zur Vorbereitung und Umsetzung der Erzählung
  • Praktische Erzählmethoden
  • Biblische Geschichten oder ein wertvolles Bilderbuch
  • Vorstellen von Arbeitshilfen
  • Austauschforum
Leitung
Elisabeth Schönholzer
Adressaten

Teamleiter/-innen und Mitarbeitende von Kinder- und Kleinkinderfeiern, Katecheten/-innen und Interessierte

Kosten

CHF 30

Anmeldeschluss

25. April 2020

TrägerIn

Ökumenische Weiterbildungskommission der Kantone Solothurn und Basel-Landschaft

Ort

FHNW Olten

Tannwaldstrasse 2, 4600 Olten

Tag des kirchlichen Unterrichts 2020
Auf den Spuren der Hildegard von Bingen mit Heilkräutern und Gewürzen aus dem Klostergarten
Mittwoch, 10. Juni 2020 14.15 - 18.00 Kloster Namen Jesu Anton Löffel
Kursdetails

Vielfältig war das Leben der selbstbewussten und charismatischen Nonne Hildegard von Bingen, die im 12. Jahrhundert im Kloster Rupertsberg lebte und wirkte. Wir nehmen uns Zeit, mehr über Wahrheit und Mythos dieser Heilkundigen zu erfahren. Wir lernen die Verfasserin von theologischen, natur- und heilkundlichen Schriften näher kennen. Neben einem fachlichen Input zu Kräutern und Gewürzen und deren Wirkung bietet sich der Klostergarten im Kloster Namen Jesu an, einige der durch Hildegard verwendeten Pflanzen in Natura kennenzulernen. Der Bezug zum ökumenischen Lehrplan zeigt auf, wie das Thema im Religionsunterricht thematisiert und umgesetzt werden kann.

Das Zusammenmischen eines eigenen Kräutertees rundet den Nachmittag ab.

Ziele
  • Kennenlernen der Hildegard von Bingen, ihres Wirkens und Lebens
  • TN lernen die durch Hildegard von Bingen bevorzugten Heilpflanzen kennen.
  • TN können das Thema für ihren RU und den Kirchlichen Unterricht gewinnbringend umsetzen
Inhalte
  • Vorstellung, Hintergründe und Wirkungsweisen von Hildegards Heilpflanzen
  • Mittels digitalem Bildmaterial werden die Pflanzen vorgestellt und auf deren Wirkung eingegangen.
  • Bezug zum ökumenischen Lehrplan SO und BL
  • Herstellen eines Kräutertees
  • Besichtigung des Klostergartens
Leitung
  • Anton Löffel, Drogist
  • Fabian Perlini-Pfister
Adressaten

Unterrichtende in allen Zyklen

Kosten

keine

Anmeldeschluss

20. Mai 2020

TrägerIn

Religionspädagogische Fachstellen SO

Ort

Kloster Namen Jesu

Herrenweg 2, 4500 Solothurn

gWUNDER - Diözesaner Begegnungstag
Mittwoch, 2. September 2020 09.15 - 17.00 Bern
Kursdetails

Begegnungen wirken, sind kleine Wunder. Wenn ich offen bin, mich „der Gwunder sticht“, dann lasse ich mich darauf ein. Ich bin dann bei mir und bei dir und Begegnungen lassen mich verändert zurück; bereichert, erfüllt, beschenkt…

So lädt der Begegnungstag ein zur Begegnung: unter katechetisch Tätigen, mit Bischof Felix Gmür, mit Räumen der Kunst, Musik, Theater, Natur und Lebenswelten und mit existentiellen Fragen. Gwunderig?

Infos/Anmeldung:         Ab Februar 2020 auf www.begegnungstag-katechese.ch

 

Adressaten

Katechetisch Tätige des Bistums Basel

Kosten

CHF 80

TrägerIn

Diözesane Katechetische Kommission des Bistums Basel (DKK)

Ort

Bern