Kurs

"Zerreisst den Mantel der Gleichgültigkeit ..."
Sophie Scholl - wie eine junge Christin zum Vorbild des Widerstands gegen Unmenschlichkeit wurde
Mittwoch, 28. April 2021 14.15 - 18.00 FHNW Olten Markus Portmann
Kursdetails

Am 9. Mai 2021 jährt sich der 100. Geburtstag von Sophie Scholl. Sie wächst in einer christlichen Familie zur Zeit des aufkommenden Nationalsozialismus auf. 1942 kommt sie als junge Studentin nach München. Gemeinsam mit ihrem Bruder Hans und Freunden beginnen sie den Widerstand der Weissen Rose und rufen zum Widerstand gegen Hitler auf. Am 18. Februar 1943 werden Sophie und Hans Scholl verhaftet und nur vier Tage später hingerichtet.

Sophie Scholl wusste um das grosse Risiko ihres Handelns und hatte Angst um ihr Leben. In einem Brief schreibt sie: "Doch hilft dagegen nur das Gebet...Ich will mich an das Seil klammern, das mir Gott in Jesus Christus zugeworfen hat." In tiefster Angst und Verzweiflung bietet ihr der Glaube an Christus Trost und Halt.

In der Weiterbildung lernen wir das Leben von Sophie Scholl näher kennen. Wir fragen nach der Quelle ihres Mutes. Wir erschliessen Medien - Bücher, Kurz- und Spielfilme - und geben religionspädagogische Impulse für die Arbeit mit Jugendlichen.

Ziele
  • Die Teilnehmenden kennen das Leben von Sophie Scholl und die Quellen ihres Muts zum Widerstand.
  • Die Teilnehmenden kennen verschiedene Medien - v.a. Kurz- und Spielfilme - und andere Materialien und können sie in der Arbeit mit Jugendlichen einsetzen.
Inhalte
  • Sophie Scholl und der Widerstand der Weissen Rose
  • Das Lebensbild einer mutigen Christin
  • Glaube als Mut zum Widerstand
  • Bücher und Medien
  • Religionspädagogische Impulse
Leitung
  • Markus Portmann, Religionspädagoge
  • Hanspeter Lichtin, Theologe
Adressaten

Unterrichtende in den Zyklen 2 und 3 (12-16-Jährige), Interessierte

Kosten

CHF 30

TrägerIn

Ökumenische Weiterbildungskommission der Kantone Basel-Landschaft und Solothurn

Ort

FHNW Olten

Tannwaldstrasse 2, 4600 Olten