Kurs

Begegnungen, die neue Horizonte eröffnen
Migration: Herausforderungen und Chancen aus biblischer und heutiger Sicht
Mittwoch, 11. November 2020 14.15 - 18.00 IBZ Solothurn Christiane Lubos
Kursdetails

"Wer fremd bei euch wohnt, soll für euch wie eine oder einer von euch sein. Liebe die Fremden wie dich selbst. Denn auch ihr wart Fremde in Ägypten. Ich bin JHWH eure Gottheit." (Lev 19,34) Nicht erst heute ist das Leben multikulturell geprägt. Auch in biblischen Zeiten war das Mit- und Neben- oder Gegeneinander verschiedener Kulturen eine ständige Herausforderung. Fremdsein in der Bibel beginnt mit der Vertreibung aus dem Paradies und zieht sich über verschiedene Exilerfahrungen bis zur Erwartung eines Neuen Himmels und einer Neuen Erde in der Offenbarung des Johannes. Exemplarisch für viele Aspekte der Thematik steht das Buch Rut. Es erzählt aus Frauensicht von Flucht und Neuanfang, von Heimkehr, Überlebenskampf und Integration.

Migration, Fremdsein, „Sprachlosigkeit“ gehören auch heute zur Situation vieler Menschen, die unter uns leben und an die wir uns in Pastoral und Katechese wenden. Und auch heute können Begegnungen zu Chancen werden. Es entstehen aber auch Herausforderungen und Fragen. Zum Beispiel: Wie können wir einander in unserer Verschiedenheit wertschätzend begegnen und ein bewusstes Miteinander leben? Wie kann Vielfalt zur Ressource werden? Wie können wir an unserer Haltung dem „Anderen“ gegenüber arbeiten?

Das IBZ-Scalabrini ist eine Art „Werkstatt“, um dies – vor allem mit jungen Menschen - zu erproben.

Ziele
  • Die TN können die grosse Bedeutung des Themas "fremdsein" in der Bibel benennen und religionspädagogisch umsetzen.
  • Die TN können auf die kulturelle und sprachliche Heterogenität der Kinder/Jugendlichen und ihrer Eltern sensibel eingehen.
Inhalte
  • Teil 1:
  • Spuren von Fremdsein in der Bibel mit Schwerpunkt auf dem Buch Rut und religionspädagogische Anregungen zur kompetenzorientierten Umsetzung
  • Teil 2:
  • Herausforderungen und Chancen der Begegnung mit Menschen verschiedener kultureller und sprachlicher Herkunft.
Leitung
  • Christiane Lubos
  • Moni Egger Pfister, Dr. theol.
Dozenten

Christiane Lubos und das Team des IBZ-Scalabrini

Adressaten

Unterrichtende in allen Zyklen, Interessierte

Kosten

CHF 30

Anmeldeschluss

21. Oktober 2020

TrägerIn

Ökumenische Weiterbildungskommission der Kantone Solothurn und Basel-Landschaft

Ort

IBZ Solothurn

Baselstr. 25, 4500 SOLOTHURN