Kurs

Ganzheitlich unterrichten nach der Franz-Kett-Pädagogik GSEB e.V.
Mit der Kett-Pädagogik Begegnungen gestalten und Geschichten ganzheitlich erleben
Samstag, 30. November 2019 09.15 - 12.45 ref. Kirchgem. Olten, Friedenskirche Christine Kohlbrenner-Borter
Kursdetails


Die Kett-Pädagogik bietet einen ganzheitlichen und sinnorientierten Zugang zu Geschichten. Dabei werden Erkentnisse, die während einer Einheit gemacht werden, zur Sprache gebracht und Körperhaltungen dazu ausprobiert. All dies fliesst in einem bodenbild zusammen, das die Gruppe miteinander gestaltet. Dies geschieht in einer ruhigen Atmosphäre.

Diesen ganzheitlichen Ansatz können Sie persönlich erfahren und auf sich wirken lassen. Wir arbeiten mit zwei biblischen Texten. Sie erzählen wie Jesus den Menschen mit grosser Achtsamkeit begegnet. Mit Hilfe der Kett-Pädagogik setzen wir uns mit den Erzählungen auseinander und reflektieren zugleich unsere Achtsamkeit gegenüber unseren Mitmenschen.

Ziele
  • Sie lernen, zwei biblische Geschichten mit Elementen der Kett-Pädagogik zu gestalten.
  • Sie kennen die Grundlagen der Kett-Pädagogik.
  • Als Gruppe suchen wir nach Wegen, um einen achtsamen Umgang zwischen den Kindern zu fördern.
Inhalte
  • Zwei Erzählungen aus dem Neuen Testament, die aufzeigen, wie Jesus den Menschen begegnet.
Leitung
  • Christine Kohlbrenner-Borter
  • Katharina Wagner, Verantwortliche für Kinder und Familien, Reformierte Kirchen Bern-Jura-Solothurn, Trainerin Franz-Kett-Pädagogik, Supervisorin/Coach BSO
Adressaten

Unterrichtende der Unter-und Mittelstufe und Interessierte

Kosten

CHF 30

Anmeldeschluss

11. November 2019

TrägerIn

Ökumenische Weiterbildungskommission der Kantone Solothurn und Basel-Landschaft

Ort

ref. Kirchgem. Olten, Friedenskirche

Reiserstrasse 91, 4600 Olten