Home

ökumenische
Weiterbildung
Religionspädagogik


der Kantone Basel-Landschaft und Solothurn

Herzlich Willkommen auf dem Weiterbildungsportal der Religionspädagogischen Fachstellen BL und SO

Hier finden Sie alle Angaben zu unseren religionspädagogischen Weiterbildungsangeboten. Wir freuen uns auf Sie.

Kursdetails

Wir lernen, wie wir mit einfachen Instrumenten, mit unserem Körper und mit unserer Stimme Musik und Rhythmus und damit viel Spass und Freude in unsere Lektionen bringen können.

Wir lernen einfache Rhythmus- und Klanginstrumente kennen, wir probieren Spielmodelle aus, wir singen einfache Lieder, arbeiten mit elementaren Rhythmen, bei denen alle Kinder sofort mitmachen können, wir lernen zu mitgebrachten Liedern Rhythmus- und Spielmuster erfinden und mehr.

Ziele
  • Mit einfachen Instrumenten, mit unserem Körper und mit unserer Stimme Musik und Rhythmus und damit viel Spass und Freude in unsere Lektionen bringen können.
Inhalte
  • Wir lernen einfache Rhythmus- und Klanginstrumente kennen, wir probieren Spielmodelle aus, wir singen einfache Lieder, arbeiten mit elementaren Rhythmen, bei denen alle Kinder sofort mitmachen können, wir lernen zu mitgebrachten Liedern Rhythmus- und Spielmuster erfinden und mehr.
Leitung
Andreas Gerber, Musiker, Rhythmus- und Improvisationslehrer Lehrbeauftragter Dozent FHNW (Musik/Soziale Arbeit/Pädagogik)
Adressaten

Unterrichtende in den Zyklen 1 und 2, Interessierte

Kosten

CHF 30

Anmeldeschluss

1. August 2020

TrägerIn

Ökumenische Weiterbildungskommission der Kantone Solothurn und Basel-Landschaft

Ort

Atelier für Körpermusik, Liestal

Kulturzentrum Palazzo, Poststrasse 2, 4410 Liestal

Kursdetails

Das ist ein Kurs gegen das „Theäterlen“. Was erfahren Menschen, wenn sie Theater spielen (nicht „aufführen“)? Was müssen wir tun, damit Produktives passiert in unserem Unterricht? Was lassen wir lieber? Wo ist Ehrgeiz hilfreich, wo kontraproduktiv? Spielerisch nähern wir uns Themen an wie Spielen, Spielführung, Themenwahl.

Technische Aspekte wie Licht, Ton, Bühne, Maske, Vorverkauf usw. werden nicht behandelt.

Ziele
  • Die Teilnehmenden erleben, was Theater zum Leben erweckt, und entdecken ihre eigene Lust am Theaterspielen und am Anleiten von Theaterspiel.
Inhalte
  • Improvisation
  • Figur
  • Situation
  • Die grossen W
  • Status
Leitung
Pesche Brechbühler, Theaterpädagoge, Dozent und Modulleiter PHZH und ZHAW
Adressaten

Unterrichtende in den Zyklen 3 und 4

Kosten

CHF 30

Anmeldeschluss

5. August 2020

TrägerIn

Ökumenische Weiterbildungskommission der Kantone Solothurn und Basel-Landschaft

Ort

Pfarreiheim St. Marien, Olten

Engelbergstrasse 25, 4600 Olten

Kursdetails

Dieser Kurs bietet eine allgemeine Einführung in die Textverarbeitung. Die einfachen, praxisbezogenen Erklärungen und gut strukturierten Übungen ermöglichen ungeübten wie auch erfahrenen Benutzerinnen und Benutzern von Microsoft Word, die Möglichkeiten des Programms zu verwenden. Am Beispiel eines schriftlichen Kompetenznachweises – wie sie in der Ausbildung nach OekModula üblich sind – wird die Textverarbeitung gezeigt und besprochen. Ein effektiver Einsatz des Programms wird angestrebt.

Voraussetzungen: Alle TN benötigen einen Laptop mit einem Eingang für einen USB-Stick

Betriebssystem: ab Windows 8 bzw. ab macOS High Sierra

Microsoft Word: ab Version 2016 resp. Office 365

Ziele
  • Teilnehmende sind in der Lage, mit Microsoft Word eigene Dokumente zu erstellen und zu gestalten
Inhalte
  • Arbeiten mit den diversen Formatierungsmöglichkeiten
  • Einfügen von Objekten und Bildern
  • Arbeiten mit Formatvorlagen
  • Inhaltsverzeichnis automatisch erstellen lassen
Leitung
Patrick Bänteli, Gymnasiallehrer
Adressaten

Teilnehmende Modul 35 OekModula, Unterrichtende aller Stufen und Interessierte

Kosten

CHF 30

Anmeldeschluss

14. August 2020

TrägerIn

OekModula

Ort

Olten

Kursdetails

Methodische Hilfen zur Vermittlung der biblischen Botschaft in stark heterogenen Gruppen im Regel- und Sonderschulunterricht

Gerade im inklusiven Religionsunterricht haben wir es mit sehr heterogenen Gruppen zu tun. Jedes Kind hat unterschiedliche Wege des Zugangs und viele kämpfen mit Sprachbarrieren.    Durch Elementarisieren, Umsetzen in leichte Sprache und andere methodische Zugänge kann die Botschaft auch in heterogenen Gruppen alle Schülerinnen und Schüler erreichen.

Zentrale Schwerpunke zur Textvermittlung im integrativen Unterricht werden dargestellt und an Beispielen erläutert.

In Gruppen werden dann Unterrichtsplanungs-Skizzen zu Bibeltexten erstellt und Ideen ausgetauscht.

Ziele
  • TN kennen methodische Hilfen zur Vorbereitung komplexerer Bibeltexte für den Unterricht in heterogenen Klassen.
  • Sie können ihren Unterricht planen, umsetzen und reflektieren
Inhalte
  • Schülerinnen und Schüler in heterogenen Klasse
  • Herausforderungen des inklusiven Unterrichts
  • Verstehen ist mehr als Zuhören
  • Methodische Zugänge über Sprache, Wahrnehmung und Handlung
  • Zusammenarbeit als Kompetenzerweiterung
Leitung
lic.phil. Andreas Schindler
Adressaten

Unterrichtende in heterogenen Klassen

Kosten

CHF 30

Anmeldeschluss

15. August 2020

TrägerIn

Ökumenische Weiterbildungskommission der Kantone Solothurn und Basel-Landschaft

Ort

Olten